Betriebsvergleich

Brancheninformationen über mehr als 1.000 Hotel- und Gastronomiebetriebe jährlich

Die Österreichische Gesellschaft für Angewandte Forschung in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft (ÖGAF) führt im Auftrag der Fachverbände Hotellerie und Gastronomie der Wirtschaftskammer Österreich jährlich einen Betriebskennzahlenvergleich unter österreichischen Hotel- und Gastronomiebetrieben durch. Die Erhebung stützt sich dabei auf betriebsstatistische Angaben der Unternehmer und den Jahresabschlüssen des jeweiligen Geschäftsjahres. Das direkt von den Betrieben erhobene Zahlenmaterial mit hohem Detaillierungsgrad wird ergänzt durch umfangreiche, komprimierte Daten, die bei kooperativen Organisationen wie dem Wirtschaftsförderungsinstitut der Wirtschaftskammer Österreich, der Österreichische Hotel- und Tourismusbank und der BÜRGES Förderungsbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit gespeichert sind.
Das Internetangebot des Betriebsvergleiches im Rahmen des TourMIS stellt Ihnen folgende Dienstleistungen zur Verfügung: Brancheninformationen über mehr als 1.000 Hotel- und Gastronomiebetriebe jährlich seit 1991.
Unterstützung bei der Kennzahlenberechnung in Ihrem Hotel- oder Gastronomiebetrieb und die Möglichkeit an dem größten branchenspezifischen Betriebsvergleich in Österreich teilzunehmen.

Hotelkategorisierung

Zugkraft der Marke und marktorientierte Produktgestaltung statt kritikloser Kriterienerfüllung

Die international bekannten Sternekategorien, mit denen Hotels gekennzeichnet werden, sollen in Österreich in Zukunft zwei Funktionen erfüllen: für den Kunden Markencharakter haben und ein klar umrissenes Angebot mit geringem Risiko signalisieren (dem Kunden helfen!) dem Hotelier eine strategische Hilfestellung anbieten, seine Energie dort in Verbesserungen zu investieren, wo es vom Kunden als wichtig wahrgenommen wird (dem Hotelier helfen!). Die Österreichische Gesellschaft für Angewandte Forschung in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft (ÖGAF) hatte im Herbst 2000 die Aufgabe übernommen, die Marktforschungsstudie für den Relaunch der Sternekategorisierung in Österreich durchzuführen. Zu diesem Zweck wurde eine umfangreiche Conjoint-Studie in der Wintersaison 2000/2001 und im Sommer 2001 durchgeführt, die der Frage nach dem Markenwert der Sterne sowie den Erwartungen der Gäste nachging.

Das Projekt wurde in Kooperation mit dem Fachverband Hotellerie der Bundessektion Tourismus und Freizeitwirtschaft der Wirtschaftskammer Österreich sowie der Sektion Tourismus des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit durchgeführt.