OEGAF_logo

ÖGAF Expertenrunde

„Technologien von morgen – Virtual und Augmented Reality im Tourismus“

Die Österreichische Gesellschaft für Angewandte Forschung in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft veranstaltete in Kooperation mit dem Institut für Service Marketing und Tourismus der Wirtschaftsuniversität Wien eine Podiumsdiskussion zum Thema „Technologien von morgen – Virtual und Augmented Reality im Tourismus“.

Datum: Dienstag, 27. Juni 2017
Uhrzeit: 18:00 – 21:00 Uhr
Veranstaltungsort: Foyer der Executive Academy, Wirtschaftsuniversität Wien, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien

Die Podiumsdiskussion bot eine Gelegenheit, mit einem Panel von ExpertInnen, AnwenderInnen und Agenturen aus der Wirtschaft und Forschung über die Chancen und Herausforderungen, die neue Technologien wie Virtual und Augmented Reality im Tourismus darstellen, zu diskutieren. Das Fazit der Podiumsdiskussion lautete, dass Virtual und Augmented Reality spannende neue Chancen für die Tourismus- und Freizeitwirtschaft eröffnen. Die Technologien sind am Vormarsch, und bereits weit genug entwickelt, um eine Vielzahl an bereichernden Anwendungen zu erlauben. Um den First-Mover-Advantage noch nutzen zu können, sollte jetzt schnell gehandelt werden, denn bereits in ein bis zwei Jahren wird es viele touristische VR/AR-Anwendungen geben und die Gäste werden bei den touristischen Zielen qualitätsvolle VR/AR-Anwendungen als Selbstverständlichkeit erwarten.

Einen herzlichen Dank an unsere Expertenrunde für die spannenden Einblicke:

Michael Klein, Gesellschafter 7reasons Medien GmbH
Statement zu: Making of – Virtual Reality Projekt Karlskirche, Anwendungsmöglichkeiten Virtual Reality

Dr. Wolfgang Sovis, Tourismusberater und Lektor am Institut für Service Marketing und Tourismus der Wirtschaftsuniversität
und Julia Hofbauer, Mitautorin der Studie, Studentin an der WU Wien
Statement zu: Forschungsprojekt Virtual Reality Führung in der Karlskirche

Codin Popescu, Co-Founder & CEO, Artivive GmbH
Statement zu: Making of – Augmented Reality Projekt Albertina, Anwendungsmöglichkeiten Augmented Reality

Ivana Novoselac-Binder, Social Media & Presse, Albertina Museum
Statement zu: Augmented Reality Projekt Albertina

Nach den Statements mit anschließender Podiumsdiskussion wurde zum Buffet gebeten, bei dem sich Gäste und Vortragende unterhalten und austauschen konnten. Zudem bestand die einmalige Gelegenheit, verschiedene Virtual und Augmented Reality Technologien vor Ort zu testen, die von vielen Teilnehmern ausgiebig genutzt wurde. Das Anschauungsmaterial wurde zur Verfügung gestellt von 7Reasons Medien, Artivive und der Albertina.

Wir danken für Ihr Interesse und Ihr Kommen!

 

logo_7r_final_klein

7reasons Medien GmbH

www.7reasons.net

  1024px-Albertina_Logo_klein

Albertina

www.albertina.at

Artivive

Artivive GmbH

artivive.com

sm-logo_klein

Service Marketing & Tourismus Institut

www.wu.ac.at/sm